fbpx

Lena J

Lotos Teacher

Wann hast du mit Yoga angefangen und wie lange praktizierst du schon?

Ich habe Yoga – zunächst als Ersatz – für Contemporary Dance etwa 2015 für mich entdeckt. Meinen Atem mit Bewegung zu verknüpfen war das erste Highlight im Yoga.

Warum ist Yoga wichtig für dein Leben?

Auf der Matte kann ich sein wie ich bin. Den Stress des Alltags ablegen, tief durchatmen und mich mit meinem tiefsten Inneren beschäftigen. Im Yoga ist jeder Willkommen, der Körperbau, das Alter, Ethnizität usw. spielen keine Rolle. Stattdessen fühle ich im Yoga eine Gemeinschaft und eine unvergleichliche Offenheit.

Welchen Rat würdest du jemandem geben, der seine Yoga-Reise beginnt?

Du musst niemandem etwas beweisen, nicht einmal dir selbst. Steige auf die Matte, lass Zweifel und Sorge hinter dir und erlebe, was dein Körper Tolles leisten kann. Das gilt es zu feiern!

Wie integrierst du Yoga in dein tägliches Leben?

Stress „wegatmen“, mir selbst gegenüber Dankbarkeit zu zeigen macht jeden Tag besser. Schritt für Schritt erlaubt Yoga mir, meinen Körper zu feiern und zu akzeptieren.

Was kann ich erwarten, wenn ich an einem Ihrer Kurse teilnehme?

Achtsamkeit, Freude, tiefe Entspannung und Selbstvertrauen.

Was ist dein Lieblings-Asana?

Malasana